Emagramme sind Wettergrafiken, die uns in kompakter Form wertvolle Informationen über die Flugbedingungen liefern. Ein Emagramm ist eine spezielle Darstellung des sog. Temps.

Der Temp (engl. Sounding) zeigt Temperatur, Taupunkt, Luftfeuchtigkeit und Wind in der Troposphäre zu einem definierten Zeitpunkt. Die Daten dafür werden täglich mehrmals an festgelegten Orten mit sog. Radiosonden (Wetterballonen) erfasst.

Mit den numerischen Wettermodellen lassen aus diesen Daten Prognose-Emagramme für jeden beliebigen Ort berechnen. Je nach Wetterlage, Rechenmodell und Region sind die Prognosen mehr oder weniger genau.

Die Flugwetterseite meteo-parapente.com liefert gute Prognose-Emagramme für Mitteleuropa und stellt sie in vereinfachter, übersichtlicher Form dar. Sie enthalten alle wichtigen Informationen für eine brauchbare Aussage zur Thermikentwicklung.

Das Emagramm  von meteo-parapente.com

Im Vergleich zum klassischen Emagrammen der Wetterdienste bietet meteo-parapente.com einige Vorteile:

  • Die Höhenskala ist linear und in Metern über MSL angegeben (klassisch: Druckflächen in hpa)
  • Windrichtung- und Stärke sind mit farbigen Pfeilen dargestellt und die Stärke ist in km/h angegeben (klassisch: Knoten)
  • Die Geländehöhe für den Prognosenort sowie die Dicke der Grenzschicht (s.u.) sind ebenfalls farbig dargestellt.
  • Unterschiedliche Farben in der Temperaturverlaufskurve markieren unterschiedliche Temperaturgradienten.

emagramm hoehe 540 Zum Vergrößern anklicken - Animation starten mit rechter Maustaste

 

 Grenzschicht

Als Grenzschicht bezeichnet die Flugmeteorologie den Bereich über der Erdoberfläche, in dem sich Thermik entwickeln kann. Hier bilden sich Aufwinde und Abwind-Strömungen durch Erwärmung bzw. Abkühlung am Gelände.

Die Grenzschicht reicht oft bis in die thermischen Wolken hinein (Cumuli), da die Luft dort ja noch weiter steigt. Die zum Gleitschirmfliegen nutzbare Thermikhöhe reicht deshalb meist weniger hoch, als die Obergrenze der Grenzschicht.

Im Emagramm (und im Wind-Diagramm) von meteo-parapente.com ist die Grenzschicht als gelbe Fläche dargestellt.

Wind

Den Windverlauf mit der Höhe markieren farbige Pfeile am rechten Rand des Emagramms. Die Windrichtung entspricht der Ausrichtung der Pfeile entsprechend der Kompassrose (waagrechter Pfeil mit Spitze rechts = Westwind).

emagramm wind 540Zum Vergrößern anklicken - Animation starten mit rechter Maustaste

 

Isothermen

Die Linien gleicher Temperatur (Isothermen) sind gekippt dargestellt. Dadurch kann man den Temperaturgradienten der Temperaturkurve (s.u.) sehr schnell intuitiv erfassen.

emagramm isothermen 540Zum Vergrößern anklicken - Animation starten mit rechter Maustaste

 

Lufttemperatur Zustandskurve

Die Temperaturkurve ist die wichtigste Information für die Thermikqualität. Sie stellt (hier in sehr vereinfachter Form) den prognostizierten Temperaturverlauf mit der Höhe dar, so wie ihn das Modell für den ausgewählten Ort und die ausgewählte Zeit berechnet. Sie spiegelt damit den Zustand der Luftmasse in der Umgebung (Umgebungsluft) einer möglichen Thermik, die dort entstehen könnte.
Im Emagramm von meteo-parapente.com markieren drei verschiedene Farben die Stärke des Temperatur-Gradienten. Sie helfen bei der Thermikprognose:

Interpretation

rot: starker Temperaturgradient (im Bereich zwischen zwischen trocken- und feuchtadiabatisch), Thermik kann leicht aufsteigen.

grün: Temperaturgradient im feuchtadiabatischen Bereich. Thermik kann bedingt aufsteigen, z.B. wenn sie sich mit großem Temperaturvorsprung gegenüber der Umgebungsluft vom Gelände gelöst hat.

schwarz: schwacher oder sogar positiver Temperaturgradient, Sperrschicht, Thermik wird gebremst.
Die Lufttemperatur-Zustandskurve ist sehr variabel, je nach Wetter, Ort und Zeit.

Zum Vergrößern anklicken - Animation starten mit rechter Maustaste

emagramm temperatur 540

Taupunkt-Zustandskurve

Auch der Taupunkt ändert sich in der Regel mit der Höhe über dem Gelände. Je trockener die Luft, desto größer ist der Abstand  zwischen Temperaturverlauf- und Taupunktkurve.

Interpretation

Ein markanter Knick nach links weist (neben der schwarzen Farbe der Temperaturkurve) meist auf eine Sperrschicht hin.

Berühren sich Temperatur- und Taupunktkurve, ist in dieser Höhe Schichtbewölkung zu erwarten (die Luftmasse erreicht den Taupunkt auch ohne thermisches Aufsteigen).
Je größer der Abstand zwischen  Temperatur- und Taupunktkurve, desto höher die Wolkenbasis von Cumuli (oder es gibt Blauthermik) und desto angenehmer ist i.d.R. die Thermik.

Ein Knick in der Taupunktkurve weist auf eine Turbulenzzone hin.

emagramm taupunkt 540Zum Vergrößern anklicken - Animation starten mit rechter Maustaste

 

Adiabaten

In anderen Emagrammen sind meist zusätzlich Trocken- und Feuchtadiabaten eigezeichnet.

Im Gegensatz zur Lufttemperatur-Zustandskurve geben die Adiabaten Aufschluss darüber, wie sich eine aufsteigende Thermik abkühlt (bzw. wie sich Abwind erwärmt).

  • Trocken-Adiabate: trocken-adiabatisch ändert sich die Temperatur eines nach oben oder unten bewegten Luftpaketes konstant mit einem Temperaturgradienten von 1ºC / 100m.
  • Feucht-Adiabate: feucht adiabatisch ändert sich die Temperatur eines nach oben oder unten bewegten Luftpaketes variabel mit Gradienten zwischen ca. 0,3ºC / 100m (warme Luft mit hohem Wassergehalt) und nahezu  1ºC / 100m (sehr kalte Luft mit sehr geringem Wassergehalt). Die Feucht-Adiabaten sind deshalb gebogene Linien.

Die Adiabaten sind immer konstant und unabhängig von Wetter, Ort und Zeit.

Die Thermikqualität ergibt sich aus dem Vergleich der Temeraturverlaufs-Zustandskurve mit den Adiabaten.

Im Emagramm von meteo-parapente.com sind wegen der besseren Übersicht keine Adiabaten eingezeichnet. Ein trocken-adiabatischer Temperaturverlauf wäre hier eine senkrechte Linie.

Die unterschiedlichen Farben der Temperaturkurve markieren stattdessen sehr anschaulich die mögliche Thermikqualität.

Berechnung der Wolkenbasis

emagramm wolkenbasis 540Zum Vergrößern anklicken - Animation starten mit rechter Maustaste

 

Beispiele

emagramm beispiel 1 540emagramm beispiel 2 540emagramm beispiel 3 540