Um mit dem Gleitschirm zu fliegen, musst du  tatsächlich erst mal ein paar Schritte laufen. Denn er ist ein Flügel und produziert seinen Auftrieb nur dann, wenn er sich relativ zur Luft nach vorne bewegt. Und dazu musst du laufen... Doch der Reihe nach:

Fliegen schnuppern

Die erste Bekanntschaft mit dem Fluggefühl kannst du bei einem Tandemflug machen oder noch besser, bei einem Schnuppertag in einer Flugschule. In der Regel entspricht so ein Schnupperkurs in etwa dem Beginn der richtigen Ausbildung. Das bedeutet, dass du zunächst das Fluggerät kennen lernst und dann ein paar Übungen im flachen Gelände damit machst. So lernst du, den Gleitschirm über dir als tragenden Flügel zu halten und bekommst ein erstes Gefühl für die Steuerung.

Danach geht es Schritt für Schritt, den Hang hinauf, bis du beim Laufen mit dem Schirm von ganz alleine die ersten Meter abhebst. Keine Angst, der Boden bleibt immer in unmittelbarar Reichweite!

Wenn du nach dieser meinst sehr eindrücklichen Erfahrung das Gefühl hast "ich will mehr" (und das haben fast alle!), dann kannst du mit der Ausbildung beginnen. Natürlich geht das auch ohne Schnupperkurs, wenn du von vorne herein weißt, dass du sowieso fliegen lernen willst.

Weiter gehts beim Grundkurs >

schulung hfk 011 540